Zum Artikel springen


Bilder - Reiseverlauf

Informations-Steckbrief - Ruanda Flagge von Ruanda

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über Ruanda auszubauen.

neu Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes vom 07.05.2021 - Aktuelles: Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ruanda wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten.

Epidemiologische Lage
Das Infektionsaufkommen in Ruanda bewegt sich - bei landesweit auftretenden Infektionen - auf niedrigem Niveau. Regionale Schwerpunkte waren bisher die Hauptstadt Kigali und die Grenzgebiete zu DRC, insbesondere Rusizi.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das Rwanda Biomedical Center RBC und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise
Eine Einreise über den Flughafen Kigali ist für Touristen grundsätzlich möglich. Alle Reisenden müssen einen negativen Real Time Polymerase Chain Reaction (RT-PCR) Test vorweisen, der bei Reiseantritt nicht älter als 72 Stunden sein darf. Andere Tests werden nicht akzeptiert. Kinder unter fünf Jahren, die in Begleitung der Eltern reisen, müssen keinen Test vorweisen. Innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Ruanda müssen Reisende zudem ein Online-Formular (Passenger Locator Form) ausfüllen und das COVID-19-Testergebnis und die Buchung für ein Transferhotel nach Ankunft beifügen. Nach Einreise erfolgt ein COVID-19-Test am Flughafen auf eigene Kosten (60 USD). Im Anschluss an die Einreise müssen Reisende auf eigene Kosten für 24 Stunden in das gebuchte Transferhotel. Der Transfer in das Transferhotel kostet 10 USD. Reisende dürfen das Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses nicht verlassen. Bei einem positiven Testergebnis findet eine Behandlung in einer staatlichen medizinischen Einrichtung auf eigene Kosten statt oder eine Anweisung zur Heimquarantäne, die gegebenenfalls durch ein GPS Gerät überwacht wird. Die Test- und Quarantänevorschriften gelten auch für gegen COVID-19 geimpfte Personen.

Ausgenommen von der siebentägigen Selbstquarantäne sind Geschäftsleute mit einem Aufenthalt von weniger als sieben Tagen und Touristen, die für einen Besuch der Nationalparks einreisen (Buchung muss bei Einreise am Flughafen vorgelegt werden).

Für die Ausreise auf dem Luftweg müssen Reisende innerhalb von 72 Stunden vor Abflug einen RT-PCR-Test bei ruandischen Stellen auf eigene Kosten (50 US-$) durchführen lassen. Kinder unter 5 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Die Testauswertung kann bis zu 48 Stunden dauern. Für den Transfer zum Flughafen während der Ausgangssperre muss eine Fahrerlaubnis beantragt werden entweder online oder telefonisch unter *127# beantragt werden.

Durch- und Weiterreise
Die Landgrenzen Ruandas sind bis auf weiteres für Touristen geschlossen. Passagiere im Flughafentransit mit einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden unterliegen nicht der Testpflicht bei Einreise am Flughafen.

Reiseverbindungen
Der internationale kommerzielle Flugverkehr über Kigali Airport findet in eingeschränktem Maße statt.

Beschränkungen im Land
Es gilt eine landesweite nächtliche Ausgangssperre mit Ausnahme der Distrikte Ruhango, Nyanza, Huye, Gisagara, Nyaruguru und Nyamagabe in der südlichen Provinz: dort beginnt die Ausgangssperre bereits um 19 Uhr. In einigen Sektoren in den Distrikten Gicumbi und Karongi gilt ein Lockdown; alle nicht-essentiellen Geschäfte bleiben dort geschlossen. Ein Mund-Nasen-Schutz sowie die Einhaltung der Abstandsregelungen sind erforderlich.

Für Besuche der Nationalparks Nyungwe, Gishwati-Mukura und der Vulkane werden nur Real Time Polymerase Chain Reaction Tests (RT-PCR) anerkannt, die nicht älter als 72 Stunden sein dürfen. Der Akagera Nationalpark kann zudem auch mit einem höchstens 72 Stunden alten Antigen Schnelltest (RDT) besucht werden. Die Schnelltests können auch von zugelassenen privaten Kliniken durchgeführt werden. Touristen sollen Reisen im Land beim Rwanda Development Board (RDB) anmelden.

Viele Geschäfte akzeptieren nur noch bargeldlose Zahlungen. Dienstleistungen müssen mit Momo (mobile money) beglichen werden.

Hygieneregeln
Im öffentlichen Raum gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Besucher öffentlicher Einrichtungen, Hotels und Restaurants müssen Handwaschstationen und Desinfektionsmittel nutzen, persönliche Angaben hinterlegen und jederzeit die Abstandsregeln beachten.

Besonderheiten in den Regionen
In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen können ruandische Behörden in einzelnen Gebieten erweiterte Ausgangssperren anordnen.

Name Kurzform:   Ruanda  
Name Vollform:   Republik Ruanda  
Eigenname(n):   Republic of Rwanda, République du Rwanda, Republika y`u Rwanda  
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Ruander (in)  
Adjektiv:   ruandisch  
Amtssprache:   Englisch, Französisch, Kinyarwanda  
Hauptstadt:   Kigali  
Staatsform:   Präsidiale Republik  
Staatsoberhaupt:   Paul Kagame (seit 22.04.2000)  
Regierungschef:   Edouard Ngirente (seit 30.08.2017)  
Außenministerin:   Louise Mushikiwabo (seit 03.12.2009)  
Fläche:   26.338 km²  
Einwohner:   10.186.063 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,506 = Rang 151 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   3,0 = Rang 102 von 180 3  
Nationalfeiertage:   1. Februar (Tag der Nationalhelden)
7. April (Gedenktag Beginn des Genozids 1994)
1. Juli (Unabhängigkeittag)
4. Juli (Tag der Einnahme von Kigali 1994)
25. September (Tag der Republik)
 
Währung:   Ruanda-Franc = 100 Centimes  
Mitgliedschaften:   Vereinte Nationen (VN), VN-Sonder- und Unterorganisationen, AU (Afrikanische Union), COMESA (Gemeinsamer Ost- und Südafrikanischer Markt), ICGLR (Internationale Konferenz der Große Seen Region), CEPGL (Wirtschaftsgemeinschaft der Länder der Großen Seen), EAC (Ostafrikanische Gemeinschaft) seit Juni 2007, Commonwealth of Nations seit 28.11.2009 4  
Unabhängigkeit:   01.07.1962 von Belgien  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  RW/RWA  
Olympische Länderkürzel:   RWA  
Kfz-Kennzeichen:   RWA  
Internationale Vorwahl:   +250  
Internet Top Level Domain:   .rw  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 2 Stunden  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   + 1 Stunde  

Informationen zur Verwaltungsreform vom 1. Januar 2006

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!