Zum Artikel springen


Informations-Steckbrief - Nigeria Flagge von Nigeria

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über Nigeria auszubauen.

neu Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung) des Auswärtigen Amtes vom 18.11.2022 - Aktuelles:
Terrorismus/Anschlagsgefahr
Es besteht derzeit ein erhöhtes Anschlagsrisiko in Abuja. Von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Abuja wird daher derzeit dringend abgeraten.

Überschwemmungen
Ende September kam es in zahlreichen Bundesstaaten entlang der Flüsse Benue und Niger zu schweren Überschwemmungen, die zahlreiche Todesopfer forderten und tausende Häuser zerstörten. Auch wichtige Verkehrsstraßen waren zeitweise unpassierbar. Wegen der andauernden Regenzeit muss mit weiteren Überschwemmungen gerechnet werden.

Raubüberfälle
In den letzten Wochen gab es wiederholt erfolgreiche und versuchte Überfälle auf staatliche Strukturen und Infrastruktur, auch in der Nähe der Hauptstadt Abuja. Es besteht derzeit ein erhöhtes allgemeines Risiko terroristischer oder krimineller Überfälle in nigerianischen Metropolen. Auch in den bisher als verhältnismäßig sicher geltenden Stadtteilen Abujas (Wuse, Maitama) ist eine Zunahme von Raubkriminalität zu verzeichnen.

COVID-19
Angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie bestehen weiterhin Risiken bei internationalen Reisen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz. Hierzu mehr unter COVID-19.

Einreise
Aktuelle, verbindliche Auskünfte zu den Einreisebedingungen erteilen die zuständigen nigerianischen Auslandsvertretungen, der Nigerian Immigration Service und das nigerianische Seuchenkontrollzentrum NCDC.

Für vollständig geimpfte Einreisende bestehen keine Einreisebeschränkungen. Nicht Geimpfte müssen vor Flugantritt einen negativen PCR-Test vorweisen, der maximal 48 Stunden vor Abreise durchgeführt wurde. Ungeimpfte müssen zudem am ersten und siebten Tag nach Einreise einen weiteren PCR-Test durchführen lassen. Die Tests müssen im nigerianischen Einreiseformular vor Ankunft online gebucht und bezahlt werden. Damit verbunden ist eine siebentägige Quarantäne. Ausgenommen sind Kinder unter 18 Jahren. Der PCR-Test zur Beendigung der Quarantäne nach sieben Tagen muss bereits vor Reiseantritt im Zuge der Online-Registrierung gebucht und bezahlt werden. Die davon betroffenen Einreisenden, die zum zweiten PCR-Test in Nigeria nicht erscheinen, müssen mit Sanktionen in Form von Reisebeschränkungen rechnen, Inhaber von nigerianischen Visa mit einer Aufhebung ihres Visums. Nach Vorliegen des negativen Ergebnisses des zweiten PCR-Tests darf die Quarantäne beendet werden.

Alle Einreisenden (inkl. Diplomaten und Kinder unter zehn Jahren) müssen weiterhin über ein standardisiertes Formular eine schriftliche Erklärung über ihren Gesundheitszustand abgeben, welche vor Reiseantritt im "Nigeria International Travel Portal" einzustellen ist. Mit Ausnahme von Kindern unter zehn Jahren müssen alle ungeimpften Einreisenden ihren negativen PCR-Testnachweis vorab online hochladen. Nach erfolgreicher Online-Registrierung generiert das Portal ein Reisezertifikat mit einem QR Code, der als Ausdruck oder in digitaler Form zusammen mit dem Impf- oder- negativen PCR-Testnachweis beim bei Reiseantritt und bei der Einreise vorgelegt werden muss.

Reisende, die bei Einreise COVID-19 Symptome aufweisen oder diese innerhalb der siebentägigen Quarantäne entwickeln, müssen damit rechnen, unter staatliche Quarantäne gestellt zu werden. Kurzfristig angekündigte zusätzliche Hygienemaßnahmen bei Einreise sind möglich.

Ausreise und Transit
Die nigerianischen Landgrenzen sind geöffnet; bei Grenzübertritt ist jedoch mit Behinderungen zu rechnen.

Von allen ausreisenden Passagieren, unabhängig von den Anforderungen der Zielländer, wird verlangt, einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder einen negativen PCR-Test vorzulegen, der spätestens 48 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. Der internationale Flugverkehr findet derzeit statt, Verspätungen oder kurzfristige Annullierungen sind jedoch möglich.

Beschränkungen im Land
Die Bundesstaaten können auf Grundlage von Empfehlungen der nigerianischen Bundesregierung über das Ausmaß COVID-bezogener Beschränkungen selbständig entscheiden.

In Innenräumen gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Behörden können Verstöße sanktionieren und Temperaturmessungen an öffentlichen Orten durchführen.

Für den Inlandsflugverkehr gelten die gängigen Abstands- und Hygieneregeln und eine Maskenpflicht.

Empfehlungen

Name Kurzform:   Nigeria  
Name Vollform:   Bundesrepublik Nigeria  
Eigenname(n):   Federal Republic of Nigeria  
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Nigerianer (in)  
Adjektiv:   nigerianisch  
Amtssprache:   Englisch  
Hauptstadt:   Abuja  
Staatsform:   Bundesrepublik, Präsidialdemokratie  
Staatsoberhaupt:   Muhammadu Buhari (seit 29.05.2015)  
Regierungschef:   Muhammadu Buhari (seit 29.05.2015)  
Außenminister:   Geoffrey Onyeama (seit 11.11.2015)  
Fläche:   923.768 km²  
Einwohner:   138.283.240 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,504 = Rang 152 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   2,7 = Rang 121 von 180 3  
Nationalfeiertag:   1. Oktober (Unabhängigkeitstag)  
Währung:   Naira = 100 Kobo  
Mitgliedschaften:   Vereinte Nationen und deren Unter- und Sonderorganisationen, Weltbank, IWF, WTO, ECOWAS (Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten), AKP (afrikanisch-karibisch-pazifische Staatengruppe), AU (Afrikanische Union), OPEC, Commonwealth, G 77, G 15, OIC (Organisation der islamischen Konferenz) 4  
Unabhängigkeit:   01.10.1960 von Großbritanien  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  NG/NGA  
Olympische Länderkürzel:   NGR  
Kfz-Kennzeichen:   WAN  
Internationale Vorwahl:   +234  
Internet Top Level Domain:   .ng  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 1 Stunde  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   Mitteleuropäische Zeit  
Nachgewiesene Ölreserven:   35,3 Mrd. Barrel (Stand: Juni 2005)  

Nigeria räumt Bakassi-Halbinsel.

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!