Zum Artikel springen


Geschichte

Informations-Steckbrief - Äquatorialguinea Flagge von Äquatorialguinea

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über Äquatorialguinea auszubauen.

neu Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes vom 09.02.2021 - Aktuelles: Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Äquatorialguinea wird derzeit gewarnt.

Epidemiologische Lage
Äquatorialguinea ist bisher von COVID-19 weniger betroffen. Regionale Schwerpunkte sind derzeit Malabo und Bata.

Äquatorialguinea ist weiterhin als Risikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das äquatorialguineische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise
Die Einreise ist möglich für Äquatorialguineer, Ausländer mit gültigem, langfristigem Aufenthaltstitel, gültigem Visum (visado altenativo) oder gültigem Geschäftsvisum. Die Ausstellung von Visa für die Einreise nach Äquatorialguinea ist für Geschäftsleute wieder möglich. Für Einreisende aus Großbritannien besteht ein Einreiseverbot.

Bei Einreise ist ein negativer PCR-Test vorzulegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bei Ankunft werden zusätzlich alle Passagiere sofort einem IgM-Schnelltest unterzogen. Bei negativem Ergebnis folgt im Anschluss eine Hotelquarantäne. Nach fünf Tagen soll ein zusätzlicher PCR-Test durchgeführt werden. Ist dieser auch negativ, endet die Quarantäne; andernfalls folgen ggf. weitere Quarantänemaßnahmen, bei Symptomen muss mit Einweisung in die für COVID-19-Patienten reservierte Klinik in Sampaka gerechnet werden.

Auch bei der Ausreise wird in der Regel die Vorlage eines PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein sollte, verlangt.

Reiseverbindungen
Der internationale Flugverkehr wurde wieder aufgenommen, ist aber auf einen Flug pro Woche/Fluglinie begrenzt. Lufthansa, Air France und Ethiopian Airlines bieten Flüge an.

Beschränkungen im Land
Die Regierung hat eine tägliche Ausgangssperre von 19 bis 6 Uhr verhängt. Kirchen und Schulen sind geöffnet. Restaurants, Nationalparks und Strände sind zugänglich. Nachtclubs und Diskotheken bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Für Reisen von der Stadt Bata in die übrigen Bezirke des Landesinneren der Kontinentalregion ist ein negatives IgM-Schnelltestergebnis und eine Reisegenehmigung erforderlich.

Auf der Insel Bioko ist weder ein Test noch eine Reisegenehmigung erforderlich, um die Bezirksgrenze zu überschreiten.

Hygieneregeln
In der Öffentlichkeit besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, dessen Einhaltung kontrolliert und durchgesetzt wird. Bei Missachtung drohen Bußgelder. Beim Zugang zu öffentlichen Gebäuden erfolgt Temperaturmessung; die Hände müssen desinfiziert werden.

Name Kurzform:   Äquatorialguinea  
Name Vollform:   Republik Äquatorialguinea  
Eigenname(n):   República de Guinea Ecuatorial  
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Äquatorialguineer(in)  
Adjektiv:   äquatorialguineisch  
Amtssprache:   Spanisch und Französisch; daneben die Bantu-Sprachen Fang und Bubi  
Hauptstadt:   Malabo  
Staatsform:   Präsidialrepublik  
Staatsoberhaupt:   Teodoro Obiang Nguema Mbasogo (seit 03.08.1979)  
Vizepräsident:   Ignacio Milam Tang (seit Januar 2012)  
Zweiter Vizepräsident:   Teodoro Nguema Obiang Mangue (seit Januar 2012)  
Regierungschef:   Francisco Pascual Obama Asue (seit 22.06.2016)  
Außenminister:   Simeón Oyono Esono Angue (seit 07.02.2018)  
Fläche:   28.051 km²  
Einwohner:   616.459 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,556 = Rang 144 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   1,7 = Rang 171 von 180 3  
Nationalfeiertag:   12. Oktober (Unabhängigkeitstag)  
Währung:   CFA-Franc = 100 Centimes  
Mitgliedschaften:   Vereinte Nationen und Sonderorganisationen, AU (Afrikanische Union), IWF (Internationaler Währungsfonds), Cotonou-Abkommen CEEAC (Communauté Economique des Etats de l'Afrique Centrale), CEMAC (Communauté Economique et Monétaire de l'Afrique Centrale) OHADA (Organisation pour l'Harmonisation du Droit des Affaires en Afrique) 4  
Unabhängigkeit:   12.10.1968 von Spanien  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  GQ/GNQ  
Olympische Länderkürzel:   GEQ  
Kfz-Kennzeichen:   GQ  
Internationale Vorwahl:   +240  
Internet Top Level Domain:   .gq  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 1 Stunden  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   Mitteleuropäische Zeit  
Nachgewiesene Ölreserven:   1,3 Mrd. Barrel (Stand: Juni 2005)  

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste, zur Geschichtsseite oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01!Valid CSS!