Zum Artikel springen


Informations-Steckbrief - Demokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über die Demokratische Republik Kongo auszubauen.

neu Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung und COVID-19-bedingte Reisewarnung) des Auswärtigen Amtes vom 27.05.2021 - Aktuelles:
Vulkanische Aktivität
Der Vulkan Nyiragongo nahe der Großstadt Goma, Nord-Kivu, ist am 22. Mai 2021 ausgebrochen. Seit dem 25. Mai 2021 kommt es zu zahlreichen Nachbeben, der Vulkan zeigt weiterhin eine erhöhte Aktivität. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einem erneuten Ausbruch kommt.

Das öffentliche Leben in und um Goma ist derzeit beeinträchtigt. Der Flugverkehr wurde bis auf weiteres eingestellt. Die Militärregierung der Provinz Nord-Kivu hat die präventive Teilevakuierung der "roten Zone" Gomas angeordnet. Betroffen sind die Viertel Majengo, Mabanga Nord und Süd, Bujovu, Virunga, Murara, Mapendo, Mikeno, Kayembe und Le Volcan.

Wege ins Landesinnere sind in Richtung Saké und Buhimba aktuell offen, die Straßen aber teilweise überfüllt. Die Grenze nach Ruanda ist geöffnet. Mittlerweile wird von den ruandischen Behörden in vielen Fällen ein negativer PCR-Test verlangt. Dieser sollte vorsorglich mitgeführt werden.

COVID-19
Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Demokratische Republik Kongo wird derzeit gewarnt.

Epidemiologische Lage
Die Demokratische Republik Kongo ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Sie ist als Risikogebiet eingestuft, woraus bei Einreise nach Deutschland eine Quarantäneverpflichtung und ein verpflichtender PCR-Test resultiert.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das kongolesische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise
Bereits beim Einchecken am Abreiseflughafen ist ein negativer COVID-19-Test vorzuweisen, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als sieben Tage sein darf. Bei Einreise am Flughafen Kinshasa findet ein verpflichtender COVID-19-Test statt, für den sich Reisende im Vorfeld beim kongolesischen Gesundheitsministerium registrieren sollen. Die Kosten für diesen Test betragen 45 US-Dollar. Kinder im Alter von bis zu elf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Für die Ausreise ist ein höchstens drei Tage alter negativer COVID-19-Test vorzulegen, der von einem vom kongolesischen Gesundheitsministerium anerkannten Institut durchgeführt sein muss.

Beschränkungen im Land
Bis auf weiteres gilt eine Ausgangssperre zwischen 22 und 4 Uhr.

Um innerhalb der Demokratischen Republik Kongo reisen zu können, muss den Grenzbehörden vor Antritt der Reise am Flughafen ein negativer COVID-19-Test vorgelegt werden. Dieser darf nicht älter als sieben Tage sein.

Hygieneregeln
Im gesamten Stadtgebiet Kinshasas gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Das Gesundheitssystem ist auf die COVID-19-Pandemie nicht vorbereitet. Im Falle einer Infektion mit dem Virus kann nicht von einer angemessenen Behandlung ausgegangen werden.

Name Kurzform:   Demokratische Republik Kongo  
Name Vollform:   Demokratische Republik Kongo  
Eigenname(n):   République Démocratique du Congo  
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Kongolese/Kongolesin  
Adjektiv:   kongolesisch  
Amtssprache:   Französisch  
Hauptstadt:   Kinshasa  
Staatsform:   Präsidialrepublik  
Staatsoberhaupt:   Félix Antoine Tshilombo Tshisekedi (seit 24.01.2019)  
Vertreter des Staatsoberhaupts:   Senatspräsident  
Regierungschef:   Bruno Tshibala Tshishimbi (seit 18.05.2017)  
Senatspräsident:   Léon Kengo Wa Dondo (seit 14.05.2007)  
Außenminister:   Léonard She Okitundu (seit 19.12.2016)  
Fläche:   2.345.410 km²  
Einwohner:   66.514.506 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,338 = Rang 186 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   1,7 = Rang 171 von 180 3  
Nationalfeiertag:   30. Juni (Unabhängigkeitstag)  
Währung:   Kongo-Franc = 100 Centimes  
Mitgliedschaften:   ACCT, ACP, AfDB, AU (Afrikanische Union), CEPGL, COMESA (Common Market for Eastern and Southern Africa - Gemeinsamer Markt für das südliche und östliche Afrika), FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations), G-24, G-77, IAEA (International Atomic Energy Agency), IBRD (International Bank for Reconstruction and Development), ICAO (International Civil Aviation Organization), ICCt, ICRM (International Red Cross and Red Crescent Movement), IDA (International Development Association), IFAD (International Fund for Agricultural Development), IFC (International Finance Corporation), IFRCS (International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies), IHO (International Hydrographic Organization) ausgesetzt, ILO (International Labour Organization), IMF (International Monetary Fund - Internationaler Währungsfonds), IMO (International Maritime Organization), Interpol, IOC, IOM (International Organization for Migration - Internationale Organisation für Migration), IPU (Interparlamentarische Union), ISO (International Standards Organization), ITSO, ITU (International Telecommunication Union), ITUC, MIGA, NAM (Non Aligned Movement), OIF, OPCW (Organization for the Prohibition of Chemical Weapons), PCA (Permanent Court of Arbitration), SADC (South African Development Community - Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika), VN (Vereinte Nationen), UNAMID, UNCTAD (United Nations Conference on Trade and Development), UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization), UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees), UNIDO (United Nations Industrial Development Organization), UNWTO (World Tourism Organization - VN-Welttourismusorganisation), UPU (Universal Postal Union - Weltpostverein), WCL, WCO, WFTU (World Federation of Trade Unions), WHO (World Health Organization - Weltgesundheitsorganisation), WIPO (World Intellectual Property Organization - Weltorganisation für geistiges Eigentum), WMO (World Meteorological Organization), WTO (World Trade Organization - Welthandelsorganisation) 4  
Unabhängigkeit:   30.06.1960 (von Belgien)  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  CD/COD  
Olympische Länderkürzel:   COD  
Kfz-Kennzeichen:   CD  
Internationale Vorwahl:   +243  
Internet Top Level Domain:   .cd  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 1 Stunde bis + 2 Stunden  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   Mitteleuropäische Zeit bis + 1 Stunde  

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!