Zum Artikel springen


Informations-Steckbrief - Kamerun Flagge von Kamerun

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über Kamerun auszubauen.

neu  Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung und COVID-19-bedingte Reisewarnung) des Auswärtigen Amtes vom 22.10.2021 - Aktuelles: Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.

Mit Wirkung vom 24. Oktober 2021 wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kamerun gewarnt.

Epidemiologische Lage
Kamerun ist von COVID-19 stark betroffen. Mit Wirkung vom 24. Oktober 2021 ist Kamerun als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise
Kamerun hat seine Landesgrenzen geschlossen. Die Einreise per Flugzeug, Schiff oder Fahrzeug ist nur sehr eingeschränkt möglich. Ausnahmen bestehen für die Einfuhr von Versorgungsgütern.

Die Einreise nach Kamerun ist derzeit grundsätzlich nur kamerunischen Staatsangehörigen und Ausländern mit bestehendem Daueraufenthaltsrecht ("Carte de Séjour") gestattet. Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorgelegt werden.

Bei allen Reisenden muss bei Einreise an den Flughäfen Jaunde-Nsimalen und Douala zusätzlich ein Antigen-Schnelltest gemacht werden. Erst wenn das negative Testergebnis vorliegt, kann die Einreise (Pass- und Zollkontrolle) ungehindert stattfinden. Sofern das Testergebnis positiv ist, werden Einreisende den staatlichen Gesundheitsbehörden überstellt und es ist möglich, dass die betroffene Person in eine staatliche Quarantäneeinrichtung verbracht wird.

Visa für die kurzzeitige Einreise nach Kamerun werden nur noch unter besonderen Bedingungen erteilt. Die Voraussetzungen zur Visaerteilung können sich sehr kurzfristig ändern. Verbindliche Auskünfte erteilt ausschließlich die kamerunische Botschaft.

Durch- und Weiterreise
Bei Ausreise über die internationalen Flughäfen in Jaunde-Nsimalen und Douala wird ein negativer PCR-Test verlangt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für die Ausreisen auf dem See- oder Landweg, bzw. über die internationalen Flughäfen von Maroua und Garoua sind keine negativen PCR-Testnachweise erforderlich.

Reiseverbindungen
Internationale Fluglinien (Brussels Airlines, Air France, Turkish Airlines) haben ihren Flugverkehr stark eingeschränkt.

Beschränkungen im Land
Es gelten Beschränkungen im Land, die aber in der Praxis zum Großteil nicht umgesetzt werden. Gastronomiebetriebe, Bars und Diskotheken sind geöffnet.

Die Schulen und Universitäten haben zum Großteil geöffnet. Hygienekonzepte werden dort nur teilweise umgesetzt.

Hygieneregeln
In der Öffentlichkeit besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie zum Einhalten von Abstandsregeln ("social distancing").

Empfehlungen

Name Kurzform:   Kamerun  
Name Vollform:   Republik Kamerun  
Eigenname(n):   République du Cameroun,
Republic of Cameroon
 
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Kameruner(in)  
Adjektiv:   kamerunisch  
Amtssprache:   Französisch, Englisch  
Hauptstadt:   Jaunde  
Staatsform:   Präsidialrepublik  
Staatsoberhaupt:   Paul Biya (seit November 1982)  
Vertreter des Staatsoberhaupts:   Parlamentspräsident  
Regierungschef:   Philémon Yang (seit 30.06.2009)  
Parlamentspräsident:   Cavaye Yeguie Djibril (seit 26.06.2001)  
Außenminister:   Lejeune Mbella Mbella (seit 02.10.2015)  
Fläche:   465.458 km²  
Einwohner:   18.467.692 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,504 = Rang 152 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   2,3 = Rang 141 von 180 3  
Nationalfeiertag:   20. Mai (Volksabstimmung über Vereinigte Republik Kamerun)  
Währung:   CFA-Franc = 100 Centimes  
Mitgliedschaften:   Vereinte Nationen und Unterorganisationen, Konferenz der Blockfreien, AU (Afrikanische Union) und mehrere Unterorganisationen, EU-AKP (Mitgliedstaat der Konvention von Cotonou), CEMAC (Zentralafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion), APPA (African Petroleum Producer's Association), Francophonie, Commonwealth, WTO (Welthandelsorganisation), mit Sitz in Jaunde: CSSA (Conseil Supérieur du Sport en Afrique), OAPI (Organisation Africaine de la Propriété Intellectuelle), OCEAC (Organisation de Coordination pour la Lutte contre les Grandes Endémies en Afrique Centrale), CAPTAC (Conférence des Administrations des Postes et Télécommunications de l'Afrique Centrale), OHADA (Organisation pour l'Harmonisation du Droit en Afrique) 4  
Unabhängigkeit:   Ostkamerun 01.01.1960 von Frankreich, Westkamerun (zugleich Vereinigung) 1.10.1961 von Großbritanien  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  CM/CMR  
Olympische Länderkürzel:   CMR  
Kfz-Kennzeichen:   CAM  
Internationale Vorwahl:   +237  
Internet Top Level Domain:   .cm  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 1 Stunde  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   Mitteleuropäische Zeit  

Nigeria räumt Bakassi-Halbinsel.

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!