Zum Artikel springen


Geschichte

Informations-Steckbrief - Angola Flagge von Angola

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Es ist geplant sie zu einer ausführlichen Informationsseite über Angola auszubauen.

neu Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes vom 22.10.2021 - Aktuelles: Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.

Weiterhin gilt besondere Vorsicht bei allen Reisen und die Kenntnisnahme der fortlaufend aktualisierten Infobox zu COVID-19/Coronavirus. Wichtig ist bei Einreise nach Deutschland die Beachtung der geltenden Corona-Einreiseverordnung. Benötigt wird der Nachweis über eine vollständige Impfung oder die Genesung oder einen aktuellen negativen COVID-19-Test.

Epidemiologische Lage
Angola ist bisher von COVID-19 weniger betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise
Für die Einreise aus dem Ausland ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests erforderlich. Der Test darf bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein. Ferner muss das Einreiseformular ("Formulário de registo de viagem") 72 Stunden vor Einreise online ausgefüllt werden und bei der Einreise vorgelegt werden können. In der Praxis wurden auch unmittelbar vor Abreise durchgeführte Online-Registrierungen anerkannt.

Geimpfte sind von einer Quarantäne befreit.

Unmittelbar nach Einreise erfolgt ein weiterer COVID-19-Schnelltest. Bei negativem Ergebnis sind Ungeimpfte einer siebentägigen häuslichen Quarantäne unterworfen. Bei positivem Ergebnis ist eine institutionelle Quarantäne verpflichtend. Bei negativem Ergebnis dürfen sich Ausländer mit festem Wohnsitz und im Land akkreditierte Diplomaten zu Hause in Quarantäne begeben. Ausländer ohne festen Wohnsitz im Land können die Quarantäne in der für den Aufenthalt vorgesehenen Unterkunft verbringen, sofern die Bedingungen zur Selbstisolation gegeben sind (separates Zimmer, kein gemeinsames Essen und Beisammensein). Andernfalls müssen sie sich in institutionelle Quarantäne begeben.

Zur Beendigung der Quarantäne ist ein negativer Antigen-Schnelltest oder PCR-Test erforderlich, der frühestens am siebten Tag der Quarantäne durchgeführt werden kann. Zusätzlich ist eine schriftliche Genehmigung der angolanischen Gesundheitsbehörden für die Beendigung der Quarantäne erforderlich.

Asymptomatische Fälle dürfen zwecks Isolation zu Hause bleiben und müssen nicht in eine staatliche/medizinische Einrichtung. Alle zum Haushalt gehörenden Personen müssen dann ebenfalls zu Hause bleiben und sich räumlich von der infizierten Person trennen.

Durch- und Weiterreise
Für die Ausreise aus Angola ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests erforderlich. Der Test darf maximal 72 Stunden vor Ausreise erfolgen. Angolanische Staatsangehörige müssen zusätzlich vollständig geimpft sein oder den Erhalt der Erstimpfung nachweisen können. Dies gilt auch für Doppelstaater.

Reiseverbindungen
Der internationale und nationale Flugverkehr wurde teilweise wieder aufgenommen. Die Landgrenzen bleiben jedoch geschlossen.

Beschränkungen im Land
Der Ausnahmezustand gilt in abgeschwächter Form fort. Für den Verkehr zwischen den Provinzen ist die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests notwendig, der nicht älter als sieben Tage sein darf. Grundsätzlich wird außerdem empfohlen, zu Hause zu bleiben und nur, wenn nötig, das Haus zu verlassen. Dies gilt insbesondere im Zeitraum von 0 bis 5 Uhr.

Sportliche Aktivitäten dürfen im Freien nur zu bestimmten Uhrzeiten ausgeübt werden. Märkte und Restaurants haben verkürzte Öffnungszeiten. Gottesdienste und andere Versammlungen sind begrenzt möglich. Die Strände und öffentliche Schwimmbäder sind bis auf weiteres geschlossen.

Hygieneregeln
Im öffentlichen Raum, öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Märkten oder bei Straßenverkäufern gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Bei Versammlungen ist ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.

Empfehlungen

Name Kurzform:   Angola  
Name Vollform:   Republik Angola  
Eigenname(n):   República de Angola  
Bezeichnung der Staatsangehörigen:   Angolaner(in)  
Adjektiv:   angolanisch  
Amtssprache:   Portugiesisch  
Hauptstadt:   Luanda  
Staatsform:   Präsidialrepublik  
Staatsoberhaupt:   João Lourenço (26.09.2017)  
Regierungschef:   João Lourenço (26.09.2017)  
Außenminister:   Téte António (seit April 2020)  
Fläche:   1.246.700 km²  
Einwohner:   12.531.357 (Stand Juli 2008) 1  
Human Development Index:   0,526 = Rang 149 von 187 2  
Korruptionswahrnehmungsindex:   1,9 = Rang 158 von 180 3  
Nationalfeiertag:   11. November (Unabhängigkeitstag)  
Währung:   Kwanza = 100 Lwei  
Mitgliedschaften:   Vereinte Nationen, AU (Afrikanische Union), SADC (Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika), WHO, UNESCO, FAO (VN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation), ILO (Internationale Arbeitsorganisation), Weltpostverein, Weltbank, IWF, ITU (Internationale Fermeldeunion), IAEA (Internationale Atomenergie-Organisation), OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) 4  
Unabhängigkeit:   11.11.1975 von Portugal  
Zwei- bzw. Drei-Buchstaben-Code
nach der Norm DIN EN ISO 3166-1:
  AO/AGO  
Olympische Länderkürzel:   ANG  
Kfz-Kennzeichen:   ANG  
Internationale Vorwahl:   +244  
Internet Top Level Domain:   .ao  
Zeitzone Universal Time Coordonné:   + 1 Stunde  
Zeitzone Mitteleuropäische Zeit:   Mitteleuropäische Zeit  
Nachgewiesene Ölreserven:   8,8 Mrd. Barrel (Stand: Juni 2005)  

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie unter anderem folgende Informationen:

Quellen: 1 CIA World Factbook, 2 Human Development Report 2013, 3 Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2008, 4 Auswärtiges Amt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie mich unter folgender E-Mail-Adresse webmaster@afrikaman.de zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an o.a. Adresse senden.

Hier geht's zur Länderliste, zur Geschichtsseite oder zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!